Aus dem Inhalt Bro 15-1

Auf der Straße das Getratsche

Die Bergmannsfrauen

Als die Wismut hoch in Blüte stand
und viele gut verdienten,
so öfters großer Neid entstand,
da sich manche gerne rühmten.

Es gab ´nen Typ von Bergmannsfrau,
die gab mit ihrem ´Guten´ an,
obwohl sie nicht mal wußt´ genau,
was im Schacht so tat ihr Mann.

So schwatzten einmal auf der Straßen
drei Weiber über alten Schnee.
Sie lobten über alle Maßen
ihre Männer, ´s tat schon weh.

Frau Sauer fragte Emma Meier,
als was ihr Mann so tätig.
Da ward ´s der Sauer ungeheuer,
als jene sagte ziemlich gnädig,
ihr Mann sei Assanisator*1!
Es muß wohl etwas Hohes sein
und danach käm wohl ein Senator.
Hat die vielleicht ein Schwein.

Und als sie nun so weiter quatschen,
sahen sie drüben die Frau Reiter,
auf der Straße vorüberlatschen.
Da ging ´s nun über diese weiter.

 
Ihr Mann hätt´ dort was mit den Lutten*2;
und verdrehte da wohl was im Suff.
Bestimmt erwähnte er wohl Nutten!
Gibt ´s im Schacht nun gar ´nen Puff?

Die Lutten fuhr er mit ´nem Hun(d)t*3;.
als gäbe es dort nicht Maschinen!
Der läuft, weiß Gott, nicht mehr ganz rund.
Der ist nicht mehr bei Sinnen!

Nun meinte schließlich die Frau Geiger,
sie tat es mit gekonnter Zier,
ihr Mann sei tätig gar als Steiger
und sei im Schacht ein großes Tier.

Da erwiderte ihr die Frau Sauer:
” Ein Steiger steigt doch nur daher.
Ihr Mann jedoch sei schließlich Hauer
und gelte darum noch viel mehr.”

Nun wurde sie dazu noch laut
und benahm sich voll daneben,
“denn was mein Mann so runter haut,
haben die Steiger aufzuheben!”


*1) Assanisator = entsorgt Untertage-Abortkübel
*2) Lutten =Rohre für die Wetterführung (Belüftung)
*3) Hunte = Loren  


Broschüre 15-1
Broschüre 15-2